Die verhängnisvolle Macht des Ungesagten

Ein Buch, das mich in diesem Jahr mitunter am allermeisten berührt hat, ist „Was ich euch nicht erzählte“ von Celeste Ng. Es ist kein fröhliches Buch. Keines, das Du nach der letzten Seite zufrieden aus der Hand legen wirst.
Es ist ein Buch, das Du nicht wieder vergisst. Es wird an Dir rütteln, Spuren hinterlassen. Ich habe es unzählige Mal verschenkt. Eigentlich an jeden, der sich von mir ein Buch gewünscht hat. Es gab Leute, die mir erzählt haben, dass sie es in 3 Stunden gelesen haben. Und es gab einige, denen es wie mir ging: Ich habe ewig gebraucht. Nicht aus Mangel an Qualität, Lust oder Zeit. Ich war schlicht und einfach glücklich, ein Buch in der Hand zu halten, dessen Sprache und Geschichte mich fasziniert hat.
Also habe ich mir Zeit gelassen.

© Annika Valerie Wagner

Worum geht es?

»Lydia ist tot.« Der erste Satz, ein Schlag, eine Katastrophe. Am Morgen des 3. Mai 1977 erscheint sie nicht zum Frühstück. Am folgenden Tag findet die Polizei Lydias Leiche. Mord oder Selbstmord?
Die Lieblingstochter von James und Marilyn Lee war ein ruhiges, strebsames und intelligentes Mädchen. Für den älteren Bruder Nathan steht fest, dass der gutaussehende Jack an Lydias Tod Schuld hat. Marilyn, die ehrgeizige Mutter, geht manisch auf Spurensuche. James, Sohn chinesischer Einwanderer, bricht vor Trauer um die Tochter das Herz. Allein die stille Hannah ahnt etwas von den Problemen der großen Schwester.
Die quälende Frage, was an jenem Tag geschah, rückt zunehmend eine Macht in den Blick, die im Verborgenen wirkt: Welche Kraft hat all das Ungesagte, das Menschen oft in einem privaten Abgrund gefangen hält? Und was bedeutet es, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen? (Quelle: dtv)

»Celeste Ng´s Everything I never Told You ist ein kraftvolles Debut, ein in klarer und funkelnder Prosa verfasster literarischer Thriller und eine schmerzlich genaue Beschreibung von trennenden Grenzen zwischen ethnischen Gruppen, den belastenden Erwartungen innerhalb der Familie und der dem Menschen innewohnenden Sehnsucht nach Zugehörigkeit … Meisterhaft verwebt Ng die Geschichten der einzelnen Familienmitglieder, sie legt Jahrzehnte alte Wunden frei und geht den Vernarbungen nach, die aus ihnen entstanden sind.«
Claire Fallon, Huffington Post

„Dieses Buch erfasst den Leser wie ein mächtiger Strudel und hält gefangen,
bis auch das letzte Geheimnis aus den Tiefen an die Oberfläche tritt.“ Kirkus Review

Mehr über das Buch und die Autorin findet ihr unter: https://www.dtv.de/buch/was-ich-euch-nicht-erzaehlte-28075/

Hier geht’s zur Leseprobe :).

9783423280754

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s